Marketing

Marktorientierte Produkt- und Programmpolitik

Hits: 2344

Es wird immer wieder leichter und angesichts dessen weniger risikoreich sein, ein lahmem liegendes oder einfach rückläufiges Produkt wiederzubeleben, als ein ganz und gar neues Erzeugnis im Markt zu platzieren.

Read more...

Planungs- und Entscheidverfahren

Hits: 2348

Das verkaufspolitische Instrumentarium inkludiert vier Haupt konstituenten (Submix-Bereiche). Zum Komplex Artikel- und Programmpolitik wird ebenso die Gewährung von Garantieleistungen und des Kundendienstes gezählt. Die Entgeltpolitik (ebenso Kontrahierungspolitik genannt) involviert die Einzeltools Abgeltungspolitik, Preisnachlasspolitik, Konditionenpolitik und die Verkaufsfinanzierung.

Read more...

Quantitative Besonderheiten des Marktes

Hits: 2364

Quantitative Besonderheiten des Marktes

Die Marktgrößen sind Ausdruck einer bezifferten Erhebung des Marktablaufs. Durchweg lassen sich hierbei folgende Anschauungen bezeichnen:

• Marktkapazität

Die Marktkapazität ergibt sich aus der Zahl der Bedarfsträger und deren durchschnittlicher Konsumtions- bzw. Inanspruchnahmeshäufigkeit. Es wird demgemäß bei dieser Auffassung auf den gar möglichen Bedarf abgestellt,

Read more...

Familienname einer Marke

Hits: 2370

Monomarken

Die Monomarke wird mit einem maßgeschneiderten Marketingprogramm zu einer autarken Warenpersönlichkeit aufgebaut.

Sortimentsmarke

Bei der Sortimentsmarkenstrategie wird ein einziger, alle Produkte der Firma universeller 'Familienname' ausgewählt.

Read more...

Marktsegmentierung

Hits: 2376

Marktsegmentierung

Für das Identifizieren echter Marketingentwicklungsmöglichkeiten spielt die Marktsegmentierung eine bedeutsame Rolle. Anschließend soll demnach die Marktsegmentierung als strategische Marketingresolution näher betrachtet werden.

Read more...

Gewinnentwicklungsmöglichkeiten- Produktpolitik

Hits: 2379

Produktpolitik beherbergt sämtliche Entscheidungen, die in unmittelbare Korrelation mit dem einzelnen Produkt getroffen werden und darauf gezielt sind,

Read more...

Die Wirkungsspanne des Produkt-Managers darlegen

Hits: 2381

Tätigkeitsziele und -funktionalitäten des Produktmanagers

Kontrollbesonderheit
Die Kontrollfunktionalität erstreckt sich handfest auf eine erzeugnisorientierte Überwachung der Umsatz- bzw. Verkaufsergebnisse (meistens bis in die einzelnen Vertriebsbezirke hinein),

Read more...

Mitzubringende Fähigkeiten eines Produkt-Managers

Hits: 2383

Tätigkeitsziele und -methoden des Produktmanagers

Kontrollrolle
Die Kontrolleigenschaft erstreckt sich fassbar auf eine fabrikatbezogene Aufsicht der Umschlags- bzw. Verkaufsergebnisse (meist bis in die einzelnen Verkaufsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten fortentwicklung, gesonderter Werbe- und Vertriebsförderungsaktionen hinsichtlich ihrer Saleswirkung und dgl. mehr.

Read more...

Tendenzsphasen bei fortschrittlichen Marketing

Hits: 2710

Bei der Evolution hin zu einem fortschrittlichen Marketing lassen sich drei Tendenzsphasen auf Grund der Orientierung in der Organisationsspolitik betonen: Verarbeitungsausrichtung, Verkaufsausrichtung und Kunden- bzw. Marketingausrichtung.

Read more...

Zielsetzung langfristiger Vorhersagen

Hits: 2782

Auf der Ausgangsebene der Standortuntersuchung sind nachgerade Prädiktionen über die übrige Entwicklung der Einzelfaktoren des Situationsbildes zu erzeugen. Hierbei muß sich beweisen, wie sich die Konstellation der Unternehmung und die auf  ihren Markterfolg beeinflussenden Faktoren im Handlungsverlauf der Planzeitspanne voraussichtlich ändern werden.

Read more...

Essentielle Determinanten der profitorientierten Preisresolution

Hits: 2805

Nahe der Produkt-, Kommunikations- und Distribution Policy stellt die Entgeltpolitik eine der vier Streben innerhalb des salespolitischen Instrumentariums dar.

Read more...

Gesichtspunkte für die Marktsegmentierung

Hits: 2814

Gesichtspunkte für die Marktsegmentierung

Für die Marktsegmentierung eröffnen sich einige Faktoren. Diese sollen demgegenüber ob ihrer Brauchbarkeit für die zweckmäßige Nutzung folgenden Funktionalitäten genügen:

Read more...

Beispielhaftes für die Marktsegmentierung

Hits: 2823

Beispielhaftes für die Marktsegmentierung

Die auf Kundschaftseite zugegenen Haarprobleme werden mittels Spezialhaarpflegeshampoos für fettes oder arid, für dumpfes, dünnes oder normales Haar sowie mit Haarwaschmittel gegen Schuppen spezifisch gelöst („Scharfschützenprozedur").

Read more...

Verschiedenartige Marktpartner

Hits: 2871

Marktpartner können in drei Kategorien aufgeteilt werden. Es sind diese ebendiese Individuen oder Gruppierungen, die als Partner der Unternehmenspräzens mit ihr in geschäftlicher Verbindung stehen:

a)    Vorgelagerte Marktpartner:

Belegschaft
Anbieter
Kapitalgeber

b)    Nebengelagerte Marktpartner:

Read more...

Spezifikation des Marketingplans

Hits: 2882

Kommunikationspolitik (Kommunikations-Mix)
Korrektur der Werbeausgaben um ... %
Weitgehende Änderung der Medienpolitik
Einführung einer geordneten Kundendienst- und Händlerfortbildung
Akquisition von Merchandising-Aufgaben im Handel

Read more...

Kommunikationspolitik

Hits: 2889

Kommunikationspolitik (Kommunikations-Mix)
Veränderung der Werbeausgaben um ... %
Generelle Veränderung der Medienpolitik
Implementierung einer methodischen Außendienst- und Händlerfortbildung
Übernahme von Merchandising-Aufgaben im Handel

Read more...

Verkaufsmarkt als dynamisches System

Hits: 2897

Der Verkaufsmarkt einer Firma zeigt sich über  eine längere Zeitspanne hinweg als dynamisches System. Im Zeitintervall lassen sich verschiedenartige Markttendenzen beobachten, die mit den Begriffen Marktschwankung, Marktverschiebung und Marktsättigung zu schildern sind.

Read more...

Realisierbare Marketingziele

Hits: 2913

Der Marketingplan als Abschluss des Planungshergangs bildet einen Teilbereich des Unternehmensentwurfes und wird in diesen Komplettplan eingebettet. In vormaligen Zeiten des Verkäufermarktes standen Probleme der Anfertigungskapazität und der pekuniären Mittel zur Vollbringung der antizipierten Unternehmensausweitung im Knotenpunkt der planerischen Überlegungen.

Read more...

Organisationsaktivitäten

Hits: 2938

Aus den vorigen Erläuterungen wurde offensichtlich, daß die Unternehmungen nunmehr gezwungen sind, sich an das Wollen, Bedürfnissen und Zutrauen der Verbraucher und Verwender zu zu orientieren. Am Ausgangspunkt des vollständigen Unternehmungsverlaufs steht die Marketingforschung. Erst auf der Grundlage dieser Informationen kann die Planung aller Organisationsaktivitäten fußen.

Read more...

Segmentierungsgrundannahme

Hits: 2978

Erfahrungen belegen dass, das kalendarische Lebensalter alleinig bedingten Aussagewert besitzt. Erheblich gravierender ist die Eigenschaft, wie sich der Kunde selbst würdigt und mit welcher psychologischen Altersgruppe er sich identifiziert.

Read more...

You are here: Home Marketing

Über Uns / Impressum