Marketing

Segmentierungsgrundannahme

Hits: 3216

Erfahrungen belegen dass, das kalendarische Lebensalter alleinig bedingten Aussagewert besitzt. Erheblich gravierender ist die Eigenschaft, wie sich der Kunde selbst würdigt und mit welcher psychologischen Altersgruppe er sich identifiziert.

Read more...

Konsistenzen der Marketingplanung

Hits: 3250

Konsistenz der Marketingplanung
Bei dem Aspekt der Fristigkeit der Pläne wie auch angesichts der Plandehnbarkeit ergeben sich diverse Konsistenzen der Marketingplanung.

Planungsprägungen nach ihrer Laufzeit
Man unterscheidet nachkommende Planungsformen nach dem Merkmal Zeitspanne:

nachhaltige (strategische) Planung:

Read more...

Aspekte der Marktsegmentierung

Hits: 3277

Gesichtspunkte für die Marktsegmentierung

Für die Marktsegmentierung offerieren sich vielfältige Aspekte. Diese müssen demgegenüber hinsichtlich ihrer Angemessenheit für die praktische Indienstnahme folgenden Ansprüchen genügen:

Read more...

Zweckhaftigkeitstiftung für den Erwerber

Hits: 3297

Das Instrument der Produktpolitik nimmt eine bedeutende Stellung in der Marketingpolitik einer Firma ein. Entscheidungen über Produkte und das durchgängige Produktprogramm gehören unzweifelhaft zu den wirtschaftlichen Grundsatzentscheidungen.

Aus absatzwirtschaftlicher Anschauungsweise interessiert bei einem Erzeugnis keinesfalls so ausgesprochen die technologische Errungenschaft,

Read more...

Bedürfnissen und Erwartungen der Abnehmer

Hits: 3309

Aus den vorigen Verständlichmachungen wurde bezeichnet, daß die Unternehmensorganisationen nunmehr gezwungen sind, sich an das Empfinden, Bedürfnissen und Erwartungen der Abnehmer und Verwender zu zu orientieren. Am Ansatzpunkt des gesamten Organisationsverfahrens steht die Marketingforschung. Erst auf der Grundlage dieser Datensammlung kann die Planung aller Firmenaktivitäten basieren.

Read more...

Neue Produkte formen und im Markt einführen

Hits: 3795

Produktpolitik integriert sämtliche Entscheidungen, die in unmittelbare Wechselbeziehung mit dem einzelnen Produkt getroffen werden und darauf ausrichtet sind, neue Produkte zu formen und im Markt einzuführen (Produktinnovation), bereits im Markt etablierte Produkte zu wandeln (Produktmodifikation) wie auch 'alte' Produkte aus dem

Read more...

Orientierung in der Unternehmensspolitik

Hits: 3819

Bei der Reifung hin zu einem neuzeitlichen Marketing lassen sich drei Trendsphasen aufgrund der Orientierung in der Unternehmensspolitik betonen: Erstellungsausrichtung, Verkaufsausrichtung und Kunden- bzw. Marketingorientierung.

Read more...

Disposition von Preisveränderungen: längerfristige Preisuntergrenze kurzzeitige Preisuntergrenze

Hits: 3827

Bei der Disposition von Preisveränderungen bzw. Reaktion auf Preismaßnahmen der Mitbewerber ist es für die Unternehmung wesentlich, zusätzlich zu der längerfristigen Preisuntergrenze (Vollkostendeckung) insbesondere ebenfalls seine kurzzeitige Preisuntergrenze zu verstehen. Bei der Verfolgung determinierter Ziele kann es für eine kurze Zeit zweckdienlich sein,

Read more...

Marktanteilsfortentwicklung

Hits: 3844

Auf der Grundlage der Tatbestandsuntersuchung sind unterdies Projektionen über die weitere Bildung der Einzelfaktoren des Kontextbildes zu erstellen. Hierbei muß sich belegen, wie sich die Konstellation der Unternehmung und die auf  ihre Marktbilanz einwirkenden Faktoren im Zeitverlauf der Planspanne wahrscheinlich ändern werden.

Read more...

Submix-Bereiche

Hits: 3854

Das verkaufspolitische Instrumentarium umfasst vier Haupt elemente (Submix-Bereiche). Zur Gruppierung Erzeugnis- und Programmpolitik wird gleichfalls die Gewährung von Gewährleistungen und der Kundenbetreuung gezählt. Die Entgeltpolitik (ebenso Kontrahierungspolitik bezeichnet) umfasst die Einzeltools Entgeltpolitik, Nachlasspolitik, Konditionenpolitik und die Vertriebsfinanzierung.

Read more...

Maßgeblichkeit einer systematischen Marketingplanung

Hits: 3880

Der Marketingplan als Resultat des Planungshergangs bildet einen Teilbereich des Unternehmensschemas und wird in diesen Komplettplan eingebaut. In einstmaligen Zeiten des Vertriebsmarktes standen Fragestellungen der Produktionskapazität und der geldlichen Mittel zur Vollbringung der antizipierten Unternehmensextension im Blickpunkt der planerischen Betrachtungen.

Read more...

Transition vom Verkäufer- zum Käufermarkt

Hits: 3896

Benennungskerngehalt und Wesen des Marketing

 Zum Verständnis der Marketing-Bezeichnung ist es zweckmäßig, vorerst den Übergang im Markt darzustellen. Statthaft spricht man davon, daß  die Transition vom Verkäufer- zum Käufermarkt als die Ursache des Marketing geschätzt werden kann. Nach einer Beschreibung des Verkäufer- und Käufermarktes sind hinterher aus geschichtlicher Anschauungsweise drei Entfaltungsphasen von der Herstellungsorientierung über die Verkaufsorientierung bis hin zur Marketingausrichtung aufzuzeigen.

Read more...

Verkaufspolitik

Hits: 3896

Eine Organisation muß unausgesetzt auf der Recherche nach neuen Verkaufs- und Gewinnchancen sein. Dafür ist es obligat, die vom Markt bereitgestellten Möglichkeiten zuaufzunehmen und anhand eines optimalen Mitteleinsatzes für die Unternehmung zu benützen.

Read more...

Konsument und Fabrikat - Marketingprogramm

Hits: 3907

Monomarken

Die Monomarke wird mit einem maßgearbeiteten Marketingprogramm zu einer eigenständigen Fabrikatpersönlichkeit aufgebaut.

Sortimentsmarke

Bei der Sortimentsmarkenpolitik wird ein einziger, alle Artikel der Organisation universeller 'Familienname' ausersehen.
Es steht außer Zweifel, daß für den Erfolg einer Monomarke im Marktplatz hohe Marketinganstrengungen unvermeidlich sind.

Read more...

Planungstechniken

Hits: 3909

Planungsformen betreffend ihrer Elastizität

Die sich pausenlos transformierenden Verkaufsbedingungen transportieren für die Marketingplanung ansehnliche Erschwernisse mit sich. Es sind aber verschiedenartige Planungstechniken konstruiert worden, um die Marketingwagnisse zu senken. Diesbezüglich zählen die Eventualkonzeption und die überlappende Disposition.

Read more...

Permission marketing symbolizes a clear-cut

Hits: 3910

For give-and-take: The aged interruptive model of marketing doesn’t go. Clients are turning away. They no more heed absolute messages. Instead, they request significance in the goods they buy and the marketing that reaches them.

Perhaps, a new-sprung generation of marketing strategies is forthcoming – as a forward motion following direct marketing

Read more...

Unternehmenspräsenzspolitik

Hits: 3925

Der Markt als Habitat der Organisation läßt sich in einen Erwerbsmarkt (Arbeits-, Warenbeschaffungs- und Kapitalhandelsplatz) und Absatzmarktplatz aufteilen. Der Absatzmarkt stellt die Gesamtheit jener Bedarfsträger dar, an die sich die Unternehmenspräzens als potentielle Konsument ihrer Leistungsabgabe wendet.

Read more...

Segmentierung des Gesamtumsatzes

Hits: 3926

Positionuntersuchung

Der Planungsprozess beginnt mit der Handlung, die existente Marktkonstellation und die Einwirkungsgrößen tunlichst exakt darzulegen. Es ist eine Informationsgrundlage zu schaffen, wegen derer eine Diagnose über die Position der Organisation erstellt werden kann. Unabdingbar hierfür sind gesonderte Analysen,

Read more...

Planvolles und methodisches Vorgehen (Marketingplanung)

Hits: 3928

Marketing planung

Prämissen der Marketingplanung

Für die Entwicklung des Marketingkonzepts ist ein planvolles und methodisches Vorgehen notwendig, wie es im Erarbeiten und in der Umsetzung des Marketingplans abläuft.

Read more...

Innovationsfunktionalität

Hits: 3934

Berufsziele und -funktionalitäten des Produktmanagers

Kontrollfunktionalität
Die Kontrolleigenschaft erstreckt sich handfest auf eine produktorientierte Überwachung der Umsatzvolumen- bzw. Verkaufsergebnisse (meistens bis in die einzelnen Salessbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten fortentwicklung, gesonderter Werbe- und Absatzförderungsaktionen vor dem Hintergrund ihrer Verkaufsauswirkung und dgl. mehr.

Read more...

You are here: Home Marketing

Über Uns / Impressum