Marketing

Ausschöpfungsstärke pro Salesgebiet

Hits: 101

Die für die Spezifikation von leistungsfairadäquatenen Vertriebsquoten je Reisenden erforderliche Definition der lokalen Salespotentiale sollte im Konsumgüterteilbereich mittels Absatzindikatoren stattfinden, denen entweder Kaufkraft- oder Umsatzvolumenkennziffern zugrundegelegt werden. Im Investitionsgütersektor bietet sich die Anzahl der Unternehmen oder

Read more...

Zusammenhang der Planung von Preiskorrekturen

Hits: 101

Im Zusammenhang der Planung von Preiskorrekturen bzw. Entgegnung auf Preiskampagnen der Wettbewerber ist es für die Firma geboten, nahe der langfristigen Preisuntergrenze (Vollkostendeckung) namentlich des Weiteren seine kurzfristige Preisuntergrenze zu kennen. Im Zuge der Verfolgung konkreter Ziele mag es für eine kurze Zeit zweckdienlich sein,

Read more...

Soziale Schicht (Ober-, Mittel- und Unterschicht)

Hits: 102

Erfahrungen belegen dass, das kalendarische Alter einzig bedingten Aussagewert besitzt. Wesentlich ausschlaggebender ist die Rahmenbedingung, wie sich der Kunde selbst würdigt und mit welcher psychologischen Generation er sich identifiziert.

Read more...

Eigenschaften die ein Produkt-Manager hat oder erlangen sollte

Hits: 102

Einem jeden Produkt-Manager ist in den Divisionen des Marketingbereichs ein Gesprächspartner gewidmet, denn die Marketing-Aufgabenbereiche sind entsprechend dem Produkt-Management in Erzeugnisgruppen aufgespalten. Prinzipiell mag selbige Aufgliederung entsprechend Erzeugnisgruppen sogar in den Abteilungen Forschung und Entwicklung, Produktion usw. verwirklicht werden.

Read more...

Neue Produkte formen und im Markt einführen

Hits: 102

Produktpolitik integriert sämtliche Entscheidungen, die in unmittelbare Wechselbeziehung mit dem einzelnen Produkt getroffen werden und darauf ausrichtet sind, neue Produkte zu formen und im Markt einzuführen (Produktinnovation), bereits im Markt etablierte Produkte zu wandeln (Produktmodifikation) wie auch 'alte' Produkte aus dem

Read more...

Berechnung der Größenordnung des Außendienststabes

Hits: 102

Im Rahmen der Berechnung der Größenordnung des Außendienststabes sind neben der Menge der eventuellen Abnehmer und deren unvermeidlichen Besuchsfrequenz noch die Tagesleistung des Reisenden und die Arbeitstage je Anno heranzuziehen. Die Kategorisierung der Absatzbezirke erfolgt typischerweise über die Zahl

Read more...

Tourenkonzeption eine fundamentale Steuerungsmöglichkeit im Sales

Hits: 102

Die für die Vereinbarung von performanzgerechten Verkaufsquoten je Reisenden gebotene Festsetzung der regionalen Vertriebspotentiale sollte im Konsumgüterteilbereich unter Zuhilfenahme von Salesindikatoren erfolgen, denen entweder Kaufkraft- oder Umsatzindikatoren zugrundegelegt werden. Im Investitionsgütersektor bietet sich die Zahl der Firmen oder der Arbeitskräfte

Read more...

Marktanteilsfortentwicklung

Hits: 103

Auf der Grundlage der Tatbestandsuntersuchung sind unterdies Projektionen über die weitere Bildung der Einzelfaktoren des Kontextbildes zu erstellen. Hierbei muß sich belegen, wie sich die Konstellation der Unternehmung und die auf  ihre Marktbilanz einwirkenden Faktoren im Zeitverlauf der Planspanne wahrscheinlich ändern werden.

Read more...

Maßgeblichkeit einer systematischen Marketingplanung

Hits: 103

Der Marketingplan als Resultat des Planungshergangs bildet einen Teilbereich des Unternehmensschemas und wird in diesen Komplettplan eingebaut. In einstmaligen Zeiten des Vertriebsmarktes standen Fragestellungen der Produktionskapazität und der geldlichen Mittel zur Vollbringung der antizipierten Unternehmensextension im Blickpunkt der planerischen Betrachtungen.

Read more...

Grundregel der Unität der Auftragsvergabe

Hits: 103

Der Grundgedanke der Linien-Organisation besteht darin, dass eine untergeordnete Stelle jeweilig einzig von einer übergeordneten Arbeitsstelle (Grundregel der Unität der Auftragsvergabe) Aufträge erhält. Für die Aufgabenausführung des Produkt-Managers erweisen sich diese Leitlinien des Einliniensystems als Erschwernis, da sie zu der Funktion des Produkt-Managers als "Breitenmaßregler" in Unvereinbarkeit stehen.

Read more...

Life-Cycle-Untersuchung

Hits: 103

Es wird oftmals leichter und angesichts dessen geringer risikoreich sein, ein stockendes oder leicht degressives Produkt zu revitalisieren, als ein vollends neues Produkt im Markt zu platzieren.

Read more...

Die klassische Prägung der Außendienst-Organisation

Hits: 103

Im Rahmen der Berechnung der Größenordnung des Außendienststabes sind neben der Anzahl der potentiellen Abnehmer und deren unabdingbaren Besuchsfrequenz noch die Tageserrungenschaft des Reisenden und die Arbeitstage je Jahr heranzuziehen.

Read more...

Ausbildungsformen zum Produkt-Managers

Hits: 104

Vornehmlich wird das Produkt-Management in der betrieblichen Praxis als Linieninstanz oder Stabsstelle der Marketingägide organisatorisch eingebaut. Auf diese Weise liegt eine sichtliche mangelnde Übereinstimmung zwischen Aufgaben und Zuständigkeit zum einen und Kompetenzen und Durchsetzungswege andererseits vor. Ungeachtet dieser organisatorisch nicht zufriedenstellenden Lösung muß der Produkt-Manager versuchen, seine Produktziele zu erlangen.

Read more...

Eingliederung des Produkt-Managers

Hits: 105

Zweckmäßige organisatorische Fundierung in der Unternehmensorganisation
Im Kontext der Tätigkeitsmöglichkeiten des Produkt-Managers ist es sehr bedeutend, wo er in der hierarchischen Organisation der Unternehmung angesiedelt wird.

Read more...

Ein Produkt stellt eine Leistungsabgabe dar

Hits: 105

Kernaussage des Produktbegriffs

Aus verkaufswirtschaftlicher Anschauungsweise ist hingegen bei einem Produkt keineswegs so sehr der technische Blickwinkel gewichtig, stattdessen eher die mit dem Produkt erreichbare Nutzenstiftung für den Käufer.

Read more...

Verschiedenartige Marktpartner

Hits: 106

Marktpartner können in drei Kategorien aufgeteilt werden. Es sind diese ebendiese Individuen oder Gruppierungen, die als Partner der Unternehmenspräzens mit ihr in geschäftlicher Verbindung stehen:

a)    Vorgelagerte Marktpartner:

Belegschaft
Anbieter
Kapitalgeber

b)    Nebengelagerte Marktpartner:

Read more...

Segmentierung des Gesamtumsatzes

Hits: 106

Positionuntersuchung

Der Planungsprozess beginnt mit der Handlung, die existente Marktkonstellation und die Einwirkungsgrößen tunlichst exakt darzulegen. Es ist eine Informationsgrundlage zu schaffen, wegen derer eine Diagnose über die Position der Organisation erstellt werden kann. Unabdingbar hierfür sind gesonderte Analysen,

Read more...

Verbesserung der Effektivität durch intensive Weiterbildung

Hits: 106

Die Optimierung der Leistungsfähigkeit läßt sich dank einer intensiven Weiterbildung der Außendienstmitarbeiter erlangen. Ansonsten ist abzusichern, daß die Reisenden mit bestmöglichen Vertriebsunterlagen (Sales Leitfaden,

Read more...

Organisationsaktivitäten

Hits: 107

Aus den vorigen Erläuterungen wurde offensichtlich, daß die Unternehmungen nunmehr gezwungen sind, sich an das Wollen, Bedürfnissen und Zutrauen der Verbraucher und Verwender zu zu orientieren. Am Ausgangspunkt des vollständigen Unternehmungsverlaufs steht die Marketingforschung. Erst auf der Grundlage dieser Informationen kann die Planung aller Organisationsaktivitäten fußen.

Read more...

Magnitude - Außendienststab

Hits: 107

Im Zuge der Kalkulation der Magnitude des Außendienststabes sind neben der Zahl der etwaigen Abnehmer und deren notwendigen Besuchsfrequenz noch die Tagesperformanz des Reisenden und die Arbeitstage je Jahr heranzuziehen.

Die Einteilung der Vertriebsgebiete erfolgt in der Regel über die Anzahl der Besuchseinheiten. Im Zusammenhang der organisatorischen Aufstellung des Außendienstes bieten sich vielfältige Optionen.

Read more...

You are here: Home Marketing

Über Uns / Impressum