Marketing

Mitzubringende Fähigkeiten eines Produkt-Managers

Hits: 2424

Tätigkeitsziele und -methoden des Produktmanagers

Kontrollrolle
Die Kontrolleigenschaft erstreckt sich fassbar auf eine fabrikatbezogene Aufsicht der Umschlags- bzw. Verkaufsergebnisse (meist bis in die einzelnen Verkaufsbezirke hinein), die Deckungsbeitrags- und Kosten fortentwicklung, gesonderter Werbe- und Vertriebsförderungsaktionen hinsichtlich ihrer Saleswirkung und dgl. mehr.

Read more...

Produktpolitische Maßnahmen sorgen für....

Hits: 2430

Produktpolitik umfasst jegliche Entscheidungen, die in direkte Wechselbeziehung mit dem einzelnen Produkt getroffen werden und darauf gezielt sind, neue Produkte zu konzipieren und im Markt einzuführen (Produktinnovation), anhängig im Markt etablierte Produkte zu verwandeln (Produktmodifikation) ebenso wie 'alte' Produkte aus dem

Read more...

Durchschlagende Komposition der Marketingaktivitäten erlangen !!!

Hits: 2435

Die strukturelle Integration des Marketing in die Unternehmenssorganisation

Ein zielgerichtet marktorientiertes Leiten setzt in arbeitsteilig wirkenden Unternehmungen voraus, daß die vertrieb charakteristischen Funktionen, bspw.

Read more...

Gesamtauswirkungen von Marketingregsamkeiten

Hits: 2440

Plan umsetzung und Planprüfung (Marketingkontrolle)
Für die Implementation des Marketingplans ist das Entwerfen eines genauen Aktionsplans unvermeidlich. Dieser beinhaltet alle notwendigen Einzeltätigkeiten und soll garantieren, daß nichts der Koinzidenz überantwortet wird,

Read more...

Marktsegment und Nachfrage

Hits: 2464

Im Unterschied zur Strategie des "Absahnens" (Exploitation) zielt die Durchdringungspreisstrategie darauf ab, mit einem ziemlich niedrigen Entgelt so rapide wie ausführbar ein hohes Vertriebsvolumen zu erlangen.

Der Erfolg der entsprechenden Einführungspreisstrategie hängt jedoch davon ab, ob charakteristische Bedingungen vorgegeben sind wie beispielsweise geeignete Preiselastizität der Nachfrage, suffizient großes Marktsegment, keine zu frühen Mitbewerbsaktivitäten usw.

Read more...

Prüfungsgrößen bei der Marketingprüfung

Hits: 2470

Die Marketingüberprüfung kann die Gesamtreaktion aller Marketing aktivitäten (Marketing-Mix) oder allein die Effektivität von Einzelinstrumenten, beispielsweise Werbeerfolgsprüfung, zum Thema haben. Weiters mögen Marketingprüfungen einzig auf den Gesamtmarkt gegenstandsbezogen sein oder außerdem genauso auf gewisse Vertriebssegmente,

Read more...

Folgende speziellen Funktionalitäten muß der Fabrikat-Manager mit sich führen

Hits: 2471

Ziele und Eigenschaften des Produkt-Managers

Der Produkt-Manager ist als Schaltposition im Marketinggeschehnis zu sehen, und zwar in relation zu den ihm anvertrauten Produkten. Als „Produktspezialist" hat er dazu alle Vitalität in der Organisation passend den charakteristischen Marktansprüchen des Erzeugnisses zu fokussieren.

Read more...

Die klassische Prägung der Außendienst-Organisation

Hits: 2473

Im Rahmen der Berechnung der Größenordnung des Außendienststabes sind neben der Anzahl der potentiellen Abnehmer und deren unabdingbaren Besuchsfrequenz noch die Tageserrungenschaft des Reisenden und die Arbeitstage je Jahr heranzuziehen.

Read more...

Wünsche und Bedürfnisse der Verbraucher

Hits: 2474

Bald zeigten die gebündelten Erfahrungen der Unternehmenspräsenzen, daß es nicht langt, Produkte in guter Konsistenz und zu sinnigen Preisen herzustellen sowie diese unter Benutzung erhöhter Absatzanstrengungen an den Mann zu bringen.

Read more...

Entwicklung alternativer Strategien

Hits: 2479

Fortentwicklung progressiver Marketingstrategien und Wahlentscheidung (Marketing-Mix)

In den vorausgehenden Planungsphasen wurde identifiziert, wo die Organisation steht (Kontextanalyse) und in welche Richtung die Fortentwicklungen voraussichtlich ablaufen (Ausblick). Darauf gründend war festzulegen, wohin die Unternehmung will (Marketingziele). In der anschließenden Entwicklungsphase geht es nun darum, wie die Richtlinie erreicht werden kann.

Read more...

Funktionsorientierte Marketinganordnung

Hits: 2489

Das Wesentliche der Linien-Organisation existiert darin, dass eine subalterne Stelle jeweils nur von einer übergeordneten Arbeitsstelle (Maxime der Unität der Auftragsverteilung) Order erhält. Für die Aufgabentätigung des Produkt-Managers erweisen sich diese Handlungshilfeb des Einliniensystems als Behinderung, weil sie zu der Besonderheit des Produkt-Managers

Read more...

Gattungen von Marketingzielen

Hits: 2490

Determinierung der Marketingziele

Marketingziele sind Ableitungen nebst den anderen Teilbereichszielen für Erwerb, Produktion und Finanzierung aus den Unternehmenszielen. Die Marketingziele sind andererseits die Voraussetzung für die detaillierten funktionsgemäßen bzw. abteilungsbezogenen Ziele.

Read more...

Gewinnbeteiligungssystem

Hits: 2491

Im Zuge der Bewertung der Größenordnung des Außendienststabes sind nebst der Menge der eventuellen Kunden und deren notwendigen Besuchshäufigkeit noch die Tagesleistungsabgabe des Reisenden und die Arbeitstage je Jahr heranzuziehen. Die Klassifizierung der Vertriebsgebiete erfolgt gewöhnlich über die Anzahl der Besuchseinheiten. Im Rahmen der organisatorischen Aufstellung

Read more...

Ein Produkt stellt eine Leistungsabgabe dar

Hits: 2497

Kernaussage des Produktbegriffs

Aus verkaufswirtschaftlicher Anschauungsweise ist hingegen bei einem Produkt keineswegs so sehr der technische Blickwinkel gewichtig, stattdessen eher die mit dem Produkt erreichbare Nutzenstiftung für den Käufer.

Read more...

Vertriebsförderungs-Initiativen am 'point of purchase'

Hits: 2506

Eine wichtige Verkaufsförderungs-Maßnahme gegenüber dem Handel stellt die Schulung der Händler und deren Vertriebspersonal durch den Erzeuger dar. Zusätzlich zu der fabrikat- und anwendungsorientierten Schulung erfolgt in diesem Fall des Weiteren eine Beratung in

Read more...

Planrealisierung und Marketingkontrolle

Hits: 2510

Planrealisierung und Planprüfung (Marketingkontrolle)

Für die Realisierung des Marketingplans ist das Entwickeln eines umfassenden Aktionsplans notwendig. Dieser involviert alle notwendigen Einzelarbeiten und soll zusichern, daß nichts der Koinzidenz überlassen wird, ebenso wie die jeweiligen Aktionen zielorientiert bleiben.

Gegenständlich ist im Aktionsplan aufzustellen, wer, was, wo, wann zu tun hat.

Read more...

Verbesserung der Effektivität durch intensive Weiterbildung

Hits: 2511

Die Optimierung der Leistungsfähigkeit läßt sich dank einer intensiven Weiterbildung der Außendienstmitarbeiter erlangen. Ansonsten ist abzusichern, daß die Reisenden mit bestmöglichen Vertriebsunterlagen (Sales Leitfaden,

Read more...

Anregung des Marketing

Hits: 2517

Begriffsgegenstand und Grundgedanke des Marketing

 Zur Vergegenwärtigung der Marketing-Vorstellung ist es angebracht, zuallererst den Umbruch im Markt darzustellen. Legitim spricht man davon, daß  die Überleitung vom Verkäufer- zum Käufermarkt als die Anregung des Marketing angesehen werden kann.

Read more...

Anschauung und Ziele der Marktsegmentierung

Hits: 2521

Marktsegmentierung

Für das Sehen ausgesprochener Marketingmöglichkeiten spielt die Marktsegmentierung eine ins Gewicht fallende Rolle. Anschließend soll folglich die Marktsegmentierung als strategische Marketingresolution näher betrachtet werden.

Read more...

Berechnung der Größenordnung des Außendienststabes

Hits: 2521

Im Rahmen der Berechnung der Größenordnung des Außendienststabes sind neben der Menge der eventuellen Abnehmer und deren unvermeidlichen Besuchsfrequenz noch die Tagesleistung des Reisenden und die Arbeitstage je Anno heranzuziehen. Die Kategorisierung der Absatzbezirke erfolgt typischerweise über die Zahl

Read more...

You are here: Home Marketing

Über Uns / Impressum