Marktevolutionen

Der Salesmarkt einer Unternehmenspräzens zeigt sich über  ein längeres Zeitintervall hinweg als lebhaftes Gebilde. Im Zeitintervall lassen sich ausgewählte Marktevolutionen untersuchen, die mit den Bezeichnungen Marktschwankung, Marktverschiebung und Marktsättigung zu erörtern sind.


Marktschwankung

Als Marktschwankung werden Bewegungen bezeichnet, die um die Veranlassungsrichtung (statistischer Trend) eines Marktes verkehren. Es handelt sich also an diesem Punkt um Vorgänge der Bedarfshöhe und damit der Absatzmenge aller Anbieter (Marktvolumen) auf einem Markt im Zeitablauf. Ursachen für Handelsplatzschwankungen können z.B. in der Saisonabhängigkeit des Bedarfs, in floatenden Verbrauchsgewohnheiten der Bedarfsträger usw. liegen.

Marktverschiebung

Durch Marktplatzverschiebungen wird die Marktplatzstruktur stark verändert. Der Anlass für Umschlagplatzverschiebungen ist in einer Änderung der Abnehmerbedürfnisse zu sehen. So hat etwa der Wunsch nach Urlaubsreisen in Bindung mit zunehmender Kaufkraft zu einer Umschichtung von Inlands- auf Auslandsreisen und von Eisenbahn- auf Flugtrips geführt. Der umfassende Bedarf nach Reisen ist hingegen geblieben.

Marktsättigung

Das Größenverhältnis zwischen dem in einer spezifischen Periode gegebenen Handelsplatzvolumen und dem analogen Marktpotential bezeichnet man als Sattheitsgrad des Handelsplatzes. Eine Umschlagplatzsattheit liegt dann vor, falls das Umschlagplatzvolumen mit dem Handelsplatzpotential äquivalent ist. In diesem Kasus sind für eine Organisation Umsatzzunahmen nur zu Lasten der Mitbewerber viabel. Als stark gesättigte Märkte sind z.B. der Putzmittel-, Zigaretten- und Naschwerkmarkt anzusehen.

Marktplatzdynamik kennzeichnet die Tendenz eines Handelsplatzes und ist für die Strategieentfaltung entscheidend. Die Marktdynamik wird vornehmlich durch das Handelsplatzwachstum gemessen, welches die Herausbildung der Umschlagplatzgröße innert eines bestimmten Zeitabstands darstellt. Neben dem generellen Marktplatzwachstum sollten ebenso periodische und jahreszeitliche Einflüsse in die Betrachtung einbezogen werden.

You are here: Home Marketing Marktevolutionen

Über Uns / Impressum