Marketing

Intensiv akquisitorisches Profil

Hits: 127

Die Distributionspolitik bildet eine der vier stützenden Streben im Marketing-Mix nebst der Produkt- und Programmpolitik, Entgeltpolitik und Kommunikationspolitik. Kernaussage und Funktion der Distributionspolitik ist in der Überbrückung der zwischen Fabrikant und Endkäufer bestehenden Distanz zu sehen. Hier ergeben sich für eine Organisation zwei große

Read more...

What is the trait of citizenry?

Hits: 128

The traits of citizenry
What is the nature of citizenry?    
Mainstream American culture is positive in so far as it is acknowledged that any accomplishment is attainable if worked for, and that humanity is in the end perfectible - as the millions of individual-improvement books and videos marketed every year prove (Schein, 1981). Nonetheless this theory of

Read more...

Planerische Tätigkeiten eines Produkt-Managers

Hits: 144

Ziele und Methoden des Produkt-Managers

Der Produkt-Manager ist als Schaltstelle im Marketingprozess zu betrachten, und wohl in Beziehung zu den ihm anvertrauten Produkten. Als „Produktkönner" hat er an diesem Punkt alle Kräfte in der Firma passend den präzisen Marktfunktionalitäten des Erzeugnisses zu konzentrieren.

Read more...

Rollende Disposition

Hits: 149

Planungsgestalten vermöge ihrer Elastizität

Die sich ununterbrochen wandelnden Vertriebsbedingungen bringen für die Marketingkonzeption bedeutende Widrigkeiten mit sich. Es sind dagegen unterschiedliche Planungstechniken konzipiert worden, um die Marketingwagnisse zu schmälern. Diesbezüglich gehören die Eventualplanung und die überlappende Planung.

Read more...

Planungsformen (Marketingplanung)

Hits: 190

Formen der Marketingplanung
Unter dem Standpunkt der Laufzeit der Pläne ebenso wie angesichts der Plandehnbarkeit ergeben sich einige Konsistenzen der Marketingplanung.

Read more...

Marktpartner

Hits: 220

market partnersMarktpartner können in drei Kategorien kategorisiert werden. Es sind diese ebendiese Personen oder Einsatzgruppen, die als Partner der Firma mit ihr in geschäftlicher Verbindung stehen:

a)    Vorgelagerte Marktpartner:

Arbeitnehmer
Lieferanten
Kapitalgeber

b)    Nebengelagerte Marktpartner:

Konkurrenten

Als Marktbegleiter in engerem Nutzen zählen all selbige Unternehmen,

Read more...

Marktkapazität

Hits: 279

 Zahlenmäßige Besonderheiten des Marktes

Die Marktausmaße sind Ausdruck einer zahlenmäßige Erfassung des Marktvorgangs. Durchweg lassen sich hierbei folgende Begriffe bezeichnen:

Read more...

Käufermarkt-Situation

Hits: 287

Kurzfristig zeigten die gesammelten Praxiserfahrungen der Unternehmungen, daß es nicht genug ist, Fabrikate in guter Struktur und zu sinnigen Preisen herzustellen wie noch diese unter Einsatz erhöhter Absatzanstrengungen an den Mann zu bringen.

Read more...

Unternehmenseigene Verkaufsorgane

Hits: 467

Die Distributionspolitik bildet eine der vier abstützenden Pfeiler im Marketing-Mix nebst der Produkt- und Programmpolitik, Entgeltpolitik und Kommunikationspolitik. Kerngehalt und Funktion der Distributionspolitik ist in der Überbrückung der zwischen Erzeuger und Enderwerber bestehenden Entfernung zu sehen. Unterdies ergeben sich für eine Organisation zwei große Resolutionsclusterungen: die Präferenz der Absatzmethode und die optimale Gestaltung der physischen Verteilung.
Innerhalb der Absatzfunktion,

Read more...

Neuausrichtung der Wirkmächtigkeit: intensive Fortbildung der Außendienstmitarbeiter

Hits: 2276

Die Optimierung der Effektivität läßt sich auf Grund einer intensiven Fortbildung der Außendienstmitarbeiter erlangen. Des Weiteren ist sicherzustellen, daß die Reisenden mit optimalen Vertriebsunterlagen (Sales Leitfaden,

Read more...

Zuständigkeit eines Marketing-Managers

Hits: 2333

Produktorientierte Marketingorganisation

Bei Unternehmen mit einem breiten und sehr uneinheitlichen Artikelprogramm gestalten nicht die Funktionen, statt dessen die Fabrikate den Bezugspunkt für die organisatorische Gliederung. Innerhalb des Marketingbereichs werden unterdies die einzelnen Produktgruppen als vorrangiges Kriterium für die Zusammenfassung der Aufgaben ausgewählt. Anschließend, auf einer tieferen Ebene,

Read more...

Die Klassifizierung der Vertriebsbezirke

Hits: 2341

Im Zusammenhang der Rechnung der Größe des Außendienststabes sind nebst der Menge der etwaigen Kunden und deren unabdingbaren Besuchsfrequenz noch die Tagesleistungsabgabe des Reisenden und die Arbeitstage je Jahr heranzuziehen. Die Klassifizierung der Vertriebsbezirke erfolgt normalerweise über die Menge der Besuchseinheiten. Im Zusammenhang der organisatorischen Aufstellung des

Read more...

Grundvoraussetzungen der Marketingplanung

Hits: 2362

Marketing planung

Grundvoraussetzungen der Marketingplanung

Für die Realisierung des Marketingschemas ist ein planvolles und planmäßiges Vorgehen nötig, wie es im Erarbeiten und in der Implementierung des Marketingplans geschieht.

Read more...

Der Markt als Lebensumfeld

Hits: 2392

Der Markt als Lebensumfeld der Unternehmung läßt sich in einen Beschaffungsmarkt (Arbeits-, Warenbeschaffungs- und Kapitalmarkt) und Absatzhandelsplatz kategorisieren. Der Absatzhandelsplatz stellt die Summe solcher Bedarfsträger dar, an die sich die Organisation als potentielle Kunde ihrer Leistungsfähigkeit wendet.

Read more...

Planungs- und Entscheidverfahren

Hits: 2393

Das verkaufspolitische Instrumentarium inkludiert vier Haupt konstituenten (Submix-Bereiche). Zum Komplex Artikel- und Programmpolitik wird ebenso die Gewährung von Garantieleistungen und des Kundendienstes gezählt. Die Entgeltpolitik (ebenso Kontrahierungspolitik genannt) involviert die Einzeltools Abgeltungspolitik, Preisnachlasspolitik, Konditionenpolitik und die Verkaufsfinanzierung.

Read more...

Den Außendienst Leistungsfähig fördern

Hits: 2411

Abgesehen von Reklame und Public Relations bildet die Sales Promotion den dritten Bestandteil innerhalb der Kommunikationspolitik. Die Verkaufsförderung — deckungsgleich mit der amerikanischen Benennung „Sales Promotion" — inkludiert der Verkauf kurzfristig anregende Handlungen. Aus der Sichtweise des Produzenten richtet

Read more...

Familienname einer Marke

Hits: 2420

Monomarken

Die Monomarke wird mit einem maßgeschneiderten Marketingprogramm zu einer autarken Warenpersönlichkeit aufgebaut.

Sortimentsmarke

Bei der Sortimentsmarkenstrategie wird ein einziger, alle Produkte der Firma universeller 'Familienname' ausgewählt.

Read more...

Gewinnentwicklungsmöglichkeiten- Produktpolitik

Hits: 2421

Produktpolitik beherbergt sämtliche Entscheidungen, die in unmittelbare Korrelation mit dem einzelnen Produkt getroffen werden und darauf gezielt sind,

Read more...

Marktsegmentierung

Hits: 2422

Marktsegmentierung

Für das Identifizieren echter Marketingentwicklungsmöglichkeiten spielt die Marktsegmentierung eine bedeutsame Rolle. Anschließend soll demnach die Marktsegmentierung als strategische Marketingresolution näher betrachtet werden.

Read more...

Salesvorhersage

Hits: 2424

Intuitive Verfahren
Bei diesen Prozeduren geht es um persönliche Verkaufsschätzungen von bestimmten Personen, die ob ihrer Erfahrungen dafür vorgezeichnet zu sein erscheinen.

Read more...

You are here: Home Marketing

Über Uns / Impressum