Schilddrüsenüberfunktion auch ein Auslöser für Herzflimmern

Quelle für Vorhofflimmern sind oftmals hoher Blutdruck und Herzkrankheiten, die den Herzmuskel beschädigen. Gelegentlich entfachen andere Befindlichkeiten wie eine Schilddrüsenüberfunktion die Rhythmusstörung. Des Weiteren mögen bestimmte Anregungen das Flimmern bewirken,

so z. B. Alkohol, Schlafentzug, Druck, Koffein und üppige Gerichte. Bei vielen Kranken muss der hohe Blutdruck akkurat eingestellt werden.

Wird Hypertension folgerichtig gesenkt, berichtigt sich in mehrfach das Kammerflimmern. Zur Behandlung von Vorhofflimmern gibt es heutzutage für die Betroffenen abgesehen von der Nutzung von neuen Rhythmusmedikament unterschiedliche Methoden: Bei der elektrischen Kardioausführung werden anhand kurzer starker Elektroimpulse alle Muskelgewebezellen des Vorhofes synchron elektrisch stimuliert. Dies beendet die rotierende elektrische Anregung im Vorhof.

Wirksam wird dieser Tage ebenfalls die so geheißene Katheterablation angewendet. An diesem Punkt werden Herzzellen präzis vermittels Hochfrequenzstrom oder Kälte derart verödet, dass Tachyarrhythmien nicht mehr in Erscheinung treten können. Durchaus sollte diese Methode nur in professionellen Herzzentren verwirklicht werden. Schutz vor lebensbedrohlichen Tachyarrhythmien bietet ein implantierte Defibrillator.

Das kleine Gerät wird, vergleichbar wie ein Schrittmacher, unter die Haut implantiert und mit Elektroden verbunden. Der Defibrillator ist mit einem Apparat versehen, welcher alle Signale aus dem Herzen empfängt und auswertet. Kommt es zu Arhythmien, löst das Gerät automatisch einen kleinen Elektrizitätsstoß aus. Neuere Apparate überwachen sich selbst und verkünden Störungen des Systems mit einem Alarmsignal. Vorteilhaft und originell ist die fernmessende Kontrolle der Geräte. Jenes macht es möglich, dass das adressierende Zentrum augenblicklich eingreifen kann. Ferner wird die Zahl der unerlässlichen Inspektionen ansehnlich geschmälert.

Auf Zigaretten und Alkohol entsagen und schwach Koffein konsumieren. Den Körper andererseits reichlich mit Elektrolyten, wie Kalium und Magnesium beliefern – speziell, falls Sie fiebern, schwitzen oder mit Entwässerungsmedien behandelt werden. Schätzen Sie einen wohlbehaltenen Lebensstil mit viel Bewegung und einer balancierten Ernährung. Meditationsübungen unterstützen genauso, Beschwerden durch Kammerflimmern zu vermindern.

You are here: Home Gesundheit Schilddrüsenüberfunktion auch ein Auslöser für Herzflimmern

Über Uns / Impressum